Über Coaching

Besonders Menschen mit einer Erfolgsgeschichte sind es, die Coaching in Anspruch nehmen. Sie kommen im Laufe ihres beruflichen Lebens in immer herausfordernde Situationen. Und bei manchen dieser Situationen lassen sie sich eine zeitlich begrenzte, professionelle Unterstützung zu Gute kommen, damit sie die herausfordernde und wichtige Situation schneller und effektiver in den Griff bekommen.

Wenn ...

... Seminare nicht mehr das Richtige für Sie sind,

... eine sehr zeitnahe Fokussierung auf die zu bewältigende Situaton erforderlich ist,

... eine individuelle und sehr spezifische Kompetenz zu erwerben ist,

... Ihnen Ihre Ideen und die Ihrer bekannten Ratgeber nicht ausreichend erscheinen,

... Sie das Gefühl haben, sich zwar verändern zu wollen, es aber nicht zu können,

...

dann ...

... dann ist ein professionelles Coaching vielleicht der richtige Schritt.

Der Begriff "Coaching"

Das Wort "Coach" bedeutet im ursprünglichen Sinne "Kutscher", steht also für jemand, der eine andere Person von A nach B bringt. Später wurde der Begriff "Coach" insbesondere im Sportbereich für Personen benutzt, die Sportler insbesondere in der mentalen Vorbereitung auf Wettkampf-situationen unterstützt. Aktuell wird der Begriff Coach sehr inflationär benutzt: Alles und jede Art von Beratung wird Coaching genannt, Versicherungsberater nennen sich gelegentlich "Vorsorge-Coach", Berufsberater titulieren mitunter als "Karriere-Coach" und selbst Kochkurse kann man finden, die sich als "Ernährungs-Coaching" positionieren.

 

Mein Verständnis von Coaching lehnt sich eng an die Definition des DBVC (Deutscher Bundesverband für Coaching e.V.) an:


Coaching ist die professionelle (*) Beratung, Begleitung und Unterstützung von Einzel-Personen in einer Management- oder Expertenrolle in Unternehmen und Organisationen oder selbständige Unternehmer und Freiberufler. Als ergebnis- und lösungsorientierte Beratungsform dient Coaching der Steigerung und dem Erhalt der persönlichen Leistungsfähigkeit in primär beruflichen Kontexten und Situationen, bzw. zur Erhöhung der Kompetenzen, um ein bestimmtes berufliches Ziel zu erreichen.


(*) Professionell bedeutet:

Mindestalter: 40 Jahre

Mindesterfahrung: Mehrere Jahre in einer Managementfunktion in Unternehmen/Organisationen

Mindestqualifikation: Eine vom DBVC zertifizierte Coaching-Ausbildung wird durchlaufen.

Typische Anlässe für Coaching

Optimierung

Optimierung -> Unterstützung bei der Bewältigung einer aktuellen Herausforderung

  • Positionierung im Unternehmen, persönliches Auftreten
  • Führungsthemen (z.B. nach einem 360-Grad-Feedback)
  • Kommunikation (Verhandlungen führen, Konflikte lösen)
  • Leistungs- oder Motivationsthemen
  • Workload zu hoch / Balance fehlt

Prävention

Prävention -> Vorbereitung auf eine konkrete, herausfordernde Situation in der Zukunft

  • Übernahme einer neuen, herausfordernden Rolle geplant
  • Übernahme eines komplexen Projektes geplant
  • Auslandseinsatz geplant
  • Assessment-Center steht an
  • Change-Prozess / Paradigmenwechsel steht bevor

Orientierung

Orientierung -> Entfaltung von Potenzialen, Neigungen, Zielen

aktive Zukunftsgestaltung

  • Karriere planen, sich beruflich neu orientieren
  • Stärken-/Schwachen-Analyse
  • Standortbestimmung, Bilanzierung
  • Entscheidungshilfe
  • Strategiefindung

Vorteile von Coaching

Externe Sicht

Sie erhalten eine externe, neutrale Sicht, frei von den typischen "Innenansichten der Organisatiosmitglieder", frei von internen Machtstrukturen, Interessen und Befangenheiten.


Individualität

Im Coaching wird die individuelle und spezifische Situation besprochen, während in einem Seminar immer verschiedene Teilnehmerinteressen unter einen Hut gebracht werden müssen.


Konkreter Nutzen

Im Coaching geht es immer um die Bewältigung einer konkreten Situation, es ist handlungsorientiert, Sie lernen nicht auf Halde, nicht für später. Sie bekommen die Unterstützung “just-in-time” genau dann, wenn Sie sie brauchen.


Zeitflexibilität

Das Coaching findet in 90 bis 120-minütigen Meetings statt. Sie können das Coachinggespräch in ihre Tagesagenda optimal "einpassen".

Unsere Coaching-Prinzipien

Respekt

Wir respektieren unsere Klienten in ihrer Art, Eigenart und Einzigartigkeit. Wir glauben, dass jede Facette der Persönlichkeit das Ergebnis kreativer Lernprozesse ist, die unter Bedingungen der Rückkoppelung in der Auseinandersetzung mit der individuellen Umwelt (systemisch) entstanden sind. Wir glauben, dass jeder Mensch letztlich nach personaler Selbstverwirklichung strebt, nur die Methoden und ihre Effizienz unterscheiden sich. Es gibt also keine "guten" oder "schlechten" Persönlichkeitsmerkmale, es gibt aber hilfreiche und weniger hilfreiche Verhaltensweisen.


Coaching statt "Couch"ing

In unserem Coaching wird keine "psychoanalytische Geschichtsforschung" betrieben (nach dem Motto: "Ganz gleich was Ihr Problem ist: Jetzt erzählen Sie mal von Ihrer Kindheit."). Gemeinsam definieren wir das Ziel, gelegentlich auch erneut und versuchen es, zu erreichen.


Ressourcenorientierung

Die vorhanden Ressourcen und Potenziale des Klienten werden aktiviert und keine "aufgesetzten" Lösungen vorgeschlagen.


Vetraulichkeit

Alles was im Coachinggespräch gesagt wird, bleibt absolut vertraulich.


Leidenschaft

Die Entwicklung des Klienten, bzw. seiner Leistungsfähigkeit ist unsere Leidenschaft. Als Coach bringen wir unsere 100%-ige Konzentration, Aufmerksamkeit, Energie und Kompetenz ein.